Jules Wabbes


Design-Holzbett Jules Wabbes

Jules Wabbes gilt zweifellos als der Repräsentant der belgischen Designwelt der 60er und 70er Jahre. Ursprünglich als Antiquitätenhändler und Innenarchitekt tätig, eröffnete Wabbes 1950 ein Designbüro für Architektur und Industriedesign.

BELGISCHES DESIGN

Wabbes entwarf zahlreiche Innenausstattungen, darunter den internationalen Wissenschaftspavillon auf der Weltausstellung 1958 in Brüssel, die privaten Bereiche des belgischen Königspaars an Bord des Marineschiffs De Godetia und die Büros des Gemeindekredits und Generalen Bank von Belgien. Auch das Interieur der Sabena-Flugzeuge wurde in den 50er Jahren von Wabbes gestaltet 1957 erhielt der Designer die Silbermedaille auf der Triennale von Mailand.

Er entwarf auch eigene Möbel, wobei er besonderen Wert auf schöne Materialien legte. Sein Werk wird nun neu aufgelegt ... Revor Bedding brachte daraufhin das Bett von Jules Wabbes neu auf den Markt.



DESIGN



Da Wabbes gerne den Aufbau seiner Möbel ließ er die Verbindungsstücke oder Tragkonstruktionen sichtbar. Mehr noch, er prägte sogar seine Initialen ein. Sämtliche Produkte von Wabbes konnten in unterschiedlichen Materialien, Größen und Ausführungen bestellt werden.



Revor hat das Originaldesign unverändert gelassen. Einzig die Liegefläche wurde etwas angepasst, damit ein ergonomischer Lattenrost eingebaut werden konnte. So entspricht das Originalbett von Jules Wabbes nun den Schlafbedürfnissen von heute.



FERTIGUNG



Das Bett Jules Wabbes wird auf handwerkliche Weise gesägt, geschliffen und lackiert, um ein schönes Naturprodukt zu bekommen. Die Bretter werden zunächst mit chirurgischer Präzision in die richtige Größe gesägt, wobei 2 mm Überschuss bestehen bleiben, damit sie im nächsten Schritt schön geschliffen werden können. Das Schleifen ist nötig, um alle Unebenheiten zu entfernen und die Ränder zu stabilisieren.


BUCHENFURNIER

Sein natürliches Aussehen bekommt das Bett Jules Wabbes durch die Verwendung des allerbesten Buchenfurniers. Das Holz ist Natur pur, deswegen ist kein Exemplar genau wie das andere. Mehr noch, der für Buchenfurnier so typische Farbunterschied (mit Rosatönen) findet man in jedem Jules Wabbes-Bett.


DREI ELEGANTE FARBEN

Das Bett Jules Wabbes ist in drei eleganten Farben erhältlich: in hippem Weiß, trendigem Schwarz und klassischem Braun. Das Färbeverfahren setzt sich aus drei separaten Phasen zusammen. Zuerst werden die Bretter in der gewünschten Farbe gespritzt. Danach bekommt das Material eine Grundierung und nach dem Trocknen wird es lackiert.